Worte zum Unternehmen! Rezept!

Hallo Sachsens Produkte,

vor kurzem bin ich über Freunde auf ihr Geschäft gestoßen und war erstaunt und begeistert was tatsächlich in Sachsen hergestellt und produziert wird.Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Idee.
Natürlich habe ich eingekauft und nutze jetzt auch die Treuekarten.
Ich komme auf jeden Fall wieder, denn ihr habt ja alles was im täglichen Bedarf gebraucht wird und erstaunlicher Weise auch zu guten Preisen.
Ich habe Lebensmittel gefunden die ich von früher kenne größtenteils ohne Konservierung! Daumen hoch und viel Glück für die Zukunft!

Hier mein Beitrag zum Essen aus Sachsen.

Leipziger Allerlei von meiner Mutter:

Zutaten
Portionen: 4
500g Möhren
1/2 Blumenkohl, etwa 200 g
250 g frischer Spargel
1 Bund Petersilie
1/4 l Wasser
50 g Butter
Salz
1 Prise Zucker
300 g TK- oder frische Palerbsen
125 g getrocknete Morcheln
30 g Mehl
Muskatnuss
50 g Krebsbutter
3 EL Schlagsahne
1 Dose Flusskrebsfleisch
1 Bund Petersilie

——————————————————————

Zubereitung: 20Minuten › Kochzeit: 40Minuten › Fertig in:1Stunde

1.Die Möhren und den Blumenkohl putzen. Die Möhren schräg in Scheiben schneiden. Den Blumenkohl in Röschen teilen. Den Spargel dünn schälen und in Stücke schneiden. Das Gemüse waschen. Abtropfen lassen. 1/4 l Wasser mit 1 EL Butter, etwas Salz und Zucker aufkochen.

2.Die Möhren zugeben und 5 Minuten kochen. Den Blumenkohl und den Spargel zufügen. Weitere 10 Minuten bei schwacher Hitze garen. Die Erbsen unaufgetaut zugeben oder die frischen Erbsen auspalen, waschen und dann zugeben. Noch 10 Minuten garen. Das Gemüse abtropfen lassen, dabei die Brühe auffangen. Die getrockneten Morcheln in lauwarmem Wasser einweichen.

3.Die Pilze herausnehmen und das Pilzwasser beiseite stellen. Die restliche Butter im Topf erhitzen. Mehl unterrühren und goldgelb anschwitzen. Gemüse- und Pilzwasser zugießen.

4.Minuten kochen. Mit geriebener Muskatnuss würzen. Die Krebsbutter und die Sahne zufügen. Das Gemüse und die Pilze zugeben. Erhitzen, aber nicht kochen lassen. Mit dem Krebsfleisch verzieren. Die Petersilie waschen, trockentupfen, fein hacken und über das Allerlei streuen.

Viel Spaß beim nachkochen.

Eure Kristine

2 Gedanken zu “Worte zum Unternehmen! Rezept!

  1. Ihr neuer Laden in Freiberg ist absolut bezaubernd. Man sieht und spürt die liebe zum Detail. Ob Gemüse, Obst, Gedränke, Wurst oder Käse, es ist für jeden was dabei. Sogar die ganz kleinen Mäuse kommen nicht zu kurz mit kleinen Lernspielen. Selbst eine kleine, liebevoll eingerichtete Malecke ist vorhanden damit Mama und Papa gemütlich einkaufen können.
    Ich bin sehr begeistert.

    Liken

    1. Hallo,

      eine Menge Lob für das Konzept und wir geben uns weiterhin Mühe um auch den vielen kleinen Firmen eine Lobby und einen Markt zu bieten, damit unsere Kunden ein breites Sortiment finden und mögen lernen.

      Das Team von Sachsens Produkte.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s